TSA "Grün-Gold"

Tanzsportabteilung des SV Motor Eberswalde e.V.

Nach fast 2‑jähriger Pause haben aus unse­rem Verein Anni Thomas und Marlien Tubandt wieder an einem Brei­ten­sport­wett­be­werb teil­neh­men können. Ausrich­ter der Veran­stal­tung  am 27. März 2022 war der TSZ Blau Gold Berlin. Ange­mel­det waren auch Jasmin  Danhof und Julia Burge­mann, die leider krank­heits­be­dingt einen Tag vor dem  Turnier den Wett­kampf absa­gen muss­ten. Schade, denn beide Paare haben vor der Corona-Zeit unse­ren Verein immer erfolg­reich vertre­ten. Marlien und Anni hatten sich auf den Stan­dard- und Latein­wett­be­werb gut vorbe­rei­tet, und trotz­dem waren sie, nach der langen Wett­kampf­pause, sehr aufge­regt. Doch alle Aufre­gung war ganz umsonst! Sowohl in den Stan­dard- als auch in den Latein­tän­zen ertanz­ten sie souve­rän die 1. Plätze!

 

Unser Landes­sport­bund Bran­den­burg gibt für alle Vereine nach­fol­gende Pres­se­mit­tei­lung bekannt:

Am 3. April ist es endlich soweit: Erst­mals seit Beginn der Pande­mie vor gut zwei Jahren werden dann wieder alle Sport­le­rin­nen und Sport­ler des Landes unein­ge­schränkt ihrem Hobby nach­ge­hen können. Grund­lage für die Rück­kehr in den ganz norma­len sport­li­chen Alltag ist die neue SARS-CoV-2-Infek­ti­ons­schutz-Basis­maß­nah­men­ver­ord­nung, die das Bran­den­bur­ger Kabi­nett am 29. März verab­schie­dete und die am kommen­den Montag (3. April) in Kraft tritt.

Dies bedeu­tet, dass mit diesem Datum im Sport keine Zugangs­be­schrän­kun­gen mehr gelten, weder beim Trai­ning, noch bei Wett­kämp­fen oder Sport­ver­an­stal­tun­gen in geschlos­se­nen Räumen. Auch eine Masken­pflicht ist weder bei Sport­groß­ver­an­stal­tun­gen noch bei Vereins­sit­zun­gen, Indoor­sport oder ähnli­chen Anläs­sen vorgeschrieben.”

Alle Tanz­be­geis­ter­ten und solche, die es werden wollen, soll­ten sich unbe­dingt Sams­tag, den 26. Februar 2022, im Kalen­der markie­ren! Um 15 Uhr begrü­ßen Sie Ariane und Hart­mut wieder gern zu einem Disco­fox­nach­mit­tag. Brin­gen Sie einfach ein Paar saubere Schuhe, mindes­tens Grund­kennt­nisse und gute Laune mit! (Es gilt die 2G-Regelung)